traditionelle Absinthe Finder

Bestsellerneue ProdukteSonderangebote

KOSTENLOSE LIEFERUNG INNERHALB DEUTSCHLANDS

Für Bestellungen über 80€


Hier finden Sie unsere Versandkosten und Lieferzeiten

Versand

Neueste Meinungen

Chartreuse Elixir Végétal

Von xy, Hinzugefügt am: 13/11/2018

Alles gut: Online-Shop, Lieferung, Produkt. Danke.

Durand Korkenzieher

Von Devino, Hinzugefügt am: 12/11/2018

Für alte Weine mit bröselnden Korken ein Muss. Hätte ihn mir schon früher zulegen sollen!

Armagnac Darroze - Les Grands Assemblages 12 ans d'âge

Von Schorschi, Hinzugefügt am: 12/11/2018

Bestellung und Lieferung laufen bisher immer reibungslos - gerne wieder!

Absinthe François Guy

Von Johannes B., Hinzugefügt am: 09/11/2018

Hallo, heute geht es dem „ABSINTHE FRANÇOIS GUY“ an den Kragen. Etwas angemacht vom „überdurchschnittlichen“ Anisgeschmack hat auch dieser sonst etwas unscheinbare Tropfen einen Platz neben den 40 anderen Sorten gefunden.

Der wiederzuverwendende Korkverschluss (Metallschraubverschluss stimmt nicht!!!) lässt direkt einen frischen, aromatischen Schwall guter Laune aus der Flasche steigen. Er riecht pur etwas süß und dennoch kräftig nach Alkohol. Die Flasche ist wesentlich dunkler als auf dem Bild, der Absinthe „nur“ sehr zart grün. Sehr hübsch. Pur genossen (das geht mit 45%) ist er doch sehr bissig und streng und offeriert hier eine starke Wermutnote. Das Etikett ist direkt etwas langweilig. Soll wohl nicht so ein „Proll“ sein.

Der Louche beginnt zügig und ist angenehm langsam und ölig. Es bleibt Zeit für ein gutes Foto. Auch am Glasrand setzt sich viel Öl ab. Es bleibt bei 1:1 Mischung eine fast undurchsichtige, zart grüne Wolke über. Ich setze hier erstmal nur 1:1 an. Man kann ihn so locker trinken. Anis ist wirklich reichlich vorhanden, das merkt man vor allem beim und kurz nach dem Abschlucken. Er ist darüber hinaus „einfach“. Nicht schlecht, aber auch nicht übermäßig spannend. Er ist mittelmäßig bitter, das harmoniert ganz gut mit dem Anis.

Ich lege 1:2 nach, laut Empfehlung die untere Grenze. Bis 1:5 wird hier angegeben…Das halt ich nicht für sinnvoll. 1:2 kommt er aber schon etwas besser zur Geltung, ist dabei aber sehr sehr sehr mild. Es scheint jetzt der Fenchel wesentlich besser durch, Der Wermut wird etwas verdrängt und der Anis kommt noch besser zur Geltung. Er wird so auch noch etwas frischer.

Insgesamt solide, für Anfänger sicher ein Tipp um sich nicht gleich zu erschrecken.

Ich geh jetzt mal auf die 1:5. Da kann man grundsätzlich komplett durchgucken. Sieht nicht so gut aus. Geschmacklich jetzt wieder etwas bitterer, aber echt wenig, da sehr wässrig. In der Mischung kann man das auch beruhigt La „Volvic Anis“ verkaufen. Der Absinthecharakter ist kaum da, es gleicht einem frischen Sommerdrink. Aber grundsätzlich ok.

Insgesamt schwanke ich zwischen 3 und 4 Sternen. Er ist grundsolide und gut. Ich glaube der hohe Anisgehalt macht die 3,75 Sterne, was dann hier 4 Sternen entspricht  Für Anfänger und Anispuristen eine Empfehlung. Macht weiter so Jungs!
Beste Grüße aus Viernheim
Johannes B.

Absinth Maldoror

Von Karina, Hinzugefügt am: 25/10/2018

Wir sind sehr begeistert. Unser erster Absinth und wirklich sehr fein.