traditionelle Absinthe Finder

Bestsellerneue ProdukteSonderangebote

KOSTENLOSE LIEFERUNG INNERHALB DEUTSCHLANDS

Für Bestellungen über 80€


Hier finden Sie unsere Versandkosten und Lieferzeiten

Versand

Neueste Meinungen

Ersatzhahn Metall - sehr hochwertig

Von Bastler, Hinzugefügt am: 14/02/2019

Gute schwerer Qualität (weil kein Kunststoff sondern Metall). Sieht gut aus. Haben wir für ein "Trinkgeschenk" zum 50. Geburtstag gebraucht.
Verpackung, Lieferung sehr gut. Jederzeit wieder.

Ersatzhahn für Glas Absinth Fontänen - Silber

Von Bastler, Hinzugefügt am: 14/02/2019

Das war der einzige Ablasshahn, der passt. Wir haben ihn bei einer 3 Liter Grappaflasche ersetzen müssen, weil der ursprüngliche Hahn defekt war. Funktioniert alles wieder gut. Lieferung war auch in Ordnung und schnell.

Must-have

Absinth Jade Esprit Edouard

Von Norman, Hinzugefügt am: 14/02/2019

Genau das was ich von einem Jade erwarte. Kommt für mich nicht ganz an den ausgezeichneten NOUVELLE-ORLÉANS und den 1901 ran, trotzdem ein phantastischer Absinth.

Absinth Glas "Pontarlier " mit Reservoir - sehr hochwertig

Von Norman, Hinzugefügt am: 14/02/2019

Wunderschönes Glas. Perfekt für das stilvolle Absinth Ritual :)

Marguet- Champreux Absinthe de Pontarlier La Fée Verte

Von Johannes B., Hinzugefügt am: 05/02/2019

Hey, ich wollte mal wieder einem Absinthe die Chance gegen, der nicht schon „Fame“ ist und wie hier mehr von Quereinsteigern gebrannt wird.

Mir liegt hier der Absinth de Pontarlier vor. Der Name ist jetzt nicht so prall. „Champreux“ – so heist die Brennerei – wäre doch mehr was gewesen. Farblich ist es ein Verte. Somnderlich grün ist er aber nicht, mehr dunkelgelb oder Ocker. Das Bild trifft es ganz gut. Etikett ok, auch wenn es etwas nach 10€ spanischen Touristenabsinthe aussieht. Aber, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Das zumindest meine Einstellung zu der Bestellung.

Wenn die Flasche ruhig stand sieht man klar Schwebeteilchen, wie der Satz vom Tee. Also nach dem Mazerieren nicht gründlich gefiltert. Das ist mir so stark zumindest noch nicht aufgefallen. Stört mich aber nicht richtig.

Er riecht auf jeden Fall nach Absinthe, frisch nach Kräutern. Etwas nach Tee direkt – da ich kaum Alkohol vernehme trotz der 69%. Hat die was mit dem Engel und Teufel auf dem Etikett zu tun?

Pur verkostet zieht es dann schon ordentlich im Mund. Viel zu stark, aber macht man ja auch nicht. Man schmeckt die typischen Niten von Wermut heraus. Viel mehr nicht. Ich verdünne 1:3.

Durch den recht dunklen Tropfen sieht man den Louche nicht so schön. Muss man schon gegen das Licht halten. Aber er ist da. Langsam und ölig. Wirklich langsam. Es bleibt ein Blickdichter, erdig-gelb-grüner Nebel zurück. Wenig spektakulär, aber auch nicht schlecht.

Er riecht jetzt blumiger, mehr Anis und Fenchel. Leicht minzig frisch.

Er schmeckt immer noch sehr stark, unter 1:3 muss man nicht gehen. Hier ist er vom Körper eher schwer vom Wermut, weniger süß aber auch nicht bitter. Im Abgang kommt dann der Anis durch und ganz ganz spät merkt man die Minze im Mund. So etwas Listerine nachgemack. Ich hätte die Melisse gern noch mehr im Vordergrund gehbat und nicht nur die Pfefferminze im späten Abgang. Da habe ich mir mehr erhofft, aber enttäuscht bin ich auch nicht.

Der Geschmack ist also weniger speziell im vorderen Bereich, dafür etwas einzigartiger im Abgang. Ich glaube nach dem Zähne putzen fällt ein Schluck hiervon gar nicht auf.

Ich bin von der Bewertung etwas hin und her gerissen. Farbe mal anders, Etikett und Aufmachung ehr etwas „Partymäßig“. Geschmack echt ok, das besondere ist der Nachgeschmack. 3 Sterne wäre unrecht, 4 Sterne habe ich aber auch schon individuellere und bessere gehabt. Da es sich hier um „Newcomer“ handelt bin ich gnädig und sag mal 3,6 Sterne, also 4 
Ich empfehle den Tropfen Anfängern auf Grund des sehr typischen „normalen“ Absinthegeschmack und auch Fortgeschrittenen auf Grund der kleinen Pfefferminzspezialität. Hardcoreexperten dürften das auch schon woanders so ähnlich gehabt haben.

Beste Grüße aus Viernheim
Johannes B