Absinth HR Giger 20th Anniversary Museum Edition - 50cl

Ihre Meinungen : für 1 Kommentar  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 5/5 based on 1 customer reviews
 €52.00 In stock
52 € 104 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Der HR Giger 20th Anniversary Museum Edition ist ein weiterer Absinth in der Reihe der HR Giger Absinthe. Er wurde zu Ehren des 20. jährigen Jubiläums des HR Giger Museums in Gruyères in der Schweiz hergestellt.

Der Giger Absinth hat einen leicht süßlichen und langanhaltenden Geschmack.

HR (Hans Rudolf) Giger ist durch das Design der Figur in Ridley Scott's Horror Klassiker Alien bekannt geworden. Dies hat ihm sogar den Oscar im Jahr 1980 eingebracht. Allerdings hat er schon einige Jahre zuvor seine absurden und zugleich fantastischen Skulpturen erstellt. Seine Arbeit orientierte sich häufig an der gespenstischen und zum Teil futuristischen Darstellung des menschlichen Körpers und Maschinen, in einer kalten und zugleich miteinander verbundenen Beziehung.

Giger ist am 12. Mai 2014 im Alter von 74 Jahren verstorben. Seine Arbeit, die Inspiration und sein einzigartiger Geschmack werden jedoch niemals vergessen werden.

Limitierte Edition: nur 999 Flaschen wurden von diesem Absinth abgefüllt.

...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
43 €

Teilen

  • Inhalt :
    50cl
  • Versandgewicht :
    970,00 g
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    50% vol
  • Eigenfarbe :
    Klar
  • Lebensmittelunternehmer :
    RUEVERTE GmbH, Herrgasse 3, 79294 Sölden, DE
  • Ursprungsland :
    Schweiz
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Val-de-Travers
  • Anis :
  • Produkttyp :
    Absinth

La Valote Martin, Schweiz

Die Brennerei von Philippe Martin befindet sich in Boveresse, im Val-de-Travers, dem Geburtsort des Absinths. Er hat die Destillerie im Jahr 2014 von seinem Vater Francis Martin übernommen und führt seitdem die Familientradition fort.

In einem malerischen Gebäude, der „Maison des Chats“ (dem Katzenhaus) stellt Philippe 10 verschiedene Absinthe her. Viele Kräuter, die er dafür verwendet, baut Philippe im eigenen Kräutergarten direkt vor dem Haus an.

Sein Vater, Francis Martin war zuvor 33 Jahre lang als Schwarzbrenner aktiv. Als Absinth im Jahr 2005 in der Schweiz legalisiert wurde, hat auch Francis die Lizenz zu legalen Herstellung erhalten.

Ihre Kommentare

1 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Von Richardsinthe

Hinzugefügt am: 14/02/2019 Englisch

Commemorative HR Giger reawakened my use of his art work in teaching AP Biology over the years... from The Alien inspiration to Birth Machine and all website/museum highlights we appreciated over the years... each taste revives so many associated thoughts!!!

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

52 €
104 €/Liter