Absinthe Enigma Verte - Verte de Fougerolles - 70cl

Ihre Meinungen : für 17 Kommentare  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 4.5/5 based on 17 customer reviews
 €49.00 In stock
49 € 70 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Der Enigma Verte bietet uns die starken Aromen mehrerer Kräuter in eleganter und sanfter Ausgewogenheit. Neulinge sowie Kenner sind von ihm fasziniert.

Dieses Produkt ist nach einem traditionellen Schweizer Rezept aus dem 19. Jh. hergestellt und von hoher Authentizität.
Der Enigma Verte wird ausschließlich auf der Grundlage von Pflanzen und Samen hergestellt und ist nicht vorgezuckert.
Seine Farbe entsteht zu 100 % durch das Ansetzen mit pflanzlichen Stoffen, also Chlorophyll. Er wird nicht nachgefiltert.
Der Enigma Verte hat die Besonderheit, dass er erst durch ein Zusammensetzen verschiedener Destillate seine letzte Form erhält: jede der Pflanzen wird vor der Komposition zunächst einzeln mazeriert und destilliert.

Ein hervorragender Absinth, ein fabelhaftes Geschmackserlebnis!
...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
43 €

Teilen

  • Inhalt :
    70cl
  • Versandgewicht :
    1,152 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    72% vol
  • Eigenfarbe :
    Grün
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Spirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Paul Devoille, 9 Rue des Moines Haut, 70220 Fougerolles, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Fougerolles
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Paul Devoille, Frankreich

Die Paul Devoille Destillerie in Fougerolles, Frankreich befindet sich seit ihrer Gründung im Jahre 1859 in Familienbesitz.

1859:

Die Destillerie wird von Xavier Devoille gegründet. Sein Sohn, Paul Devoille, arbeitet mit sehr viel Leidenschaft and dem Aufbau und der Expansion des Betriebs, und deshalb trägt die Brennerei auch noch heute seinen Namen. Überhaupt war Paul Devoille ein einflussreicher Mann in Fougerolles: er hatte für lange Zeit das Amt des Bürgermeisters inne.

1925:

Paul Devoille überträgt die Destillerie seinem Schwiegersohn, Raymond Gouttefroy. Er führte das Unternehmen im Sinne seines Schwiegervaters weiter, und die Destillation war seine große Leidenschaft. Ihm hat es Frankreich auch zu verdanken, dass in den 60er Jahren die Destillation von Himbeerschnaps und Williamsbirnenschnaps gesetzlich zugelassen wurde.

Paul Devoille's Absinthe:


Der wohl bekannteste Absinth aus dem Hause Devoille ist der Libertine, der nach einem Rezept aus dem Jahre 1894 hergestellt wird. Der Inhaber der Destillerie soll das Rezept selbst wieder entdeckt haben. Eine Mischung aus Mazeration und Destillation sind die Basis für dieses Rezept, und jede Pflanze wird einzeln mazeriert, und danach weiter destilliert. Nach der Zusammenmischung der verschiedenen Destillate wird das Ergebnis noch einmal mazeriert, welches den Absinthen die grüne Farbe verleiht. Neben den Libertines, sind der Enigma Verte und Enigma Blanche sehr bekannt. Absinthe Soixante-Cinq ist auch ein renommierter Absinth, der über eine sehr kräftige Kräuternote verfügt, die jedoch von der leichten Süße des Weinalkohols sehr gut ausgeglichen wird.

Ihre Kommentare

17 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Von Domenico

Hinzugefügt am: 25/03/2019 Deutsch

Gute Rekonstruktion einer alten Destillerie des Absinth der Devoille.
Dieser Absinth ist speziell für die getrennte Destillation der verschiedenen Komponenten.
Louche gut mit einer leicht gelbgrünen Farbe, das Vorhandensein von Alkohol und Artemisia wird festgestellt.

Von Johannes B.

Hinzugefügt am: 19/01/2019 Deutsch

Ein paar Sätze zum Enigma Verte. Den Blanche kenne ich bereits, war ganz ok. Sehr intensiv auf jeden Fall. In der Regel mag ich einen Verte lieber. Mal schauen.

Der Verte hat 2% Alkohol weniger, also gehe ich fast davon aus das ein anderes Rezept ist neben dem eigentlichen „färben“. Flasche und Etikett sind bescheiden, schlicht. Interessant ist, das die klare Flasche deutliche grüne Ablagerungen hat. Außerdem ist es wohl das satteste, dunkelste grün was mir bisher über den Weg gelaufen ist. Trotzdem ein sehr natürlicher Ton. Sieht fantastisch aus. Der Verschluss ist aus Kork, lässt sich aber wiederverwenden – also ist gesteckt.

Pur, gerochen, auch sehr scharf. Es bleibt zudem etwas blumiges, frisches, leicht torfiges übrig. Insgesamt lecker, wenn auch sehr streng nach Alkohol.

Pur gekostet fällt die Identifizierung von einer klaren Richtung etwas schwer. Sehr frisch, wenig bitter, leicht nach Wein vermag ich noch zu sagen. Ansonsten brennt es einfach nur. Aber wie immer – macht man ja eigentlich nicht.

Der Louche beginnt zügig und ist ölig, dicht. Ich nutze ein Glas mit Bubble Reservoir, da sieht man im grünen Teil – wo der Absinthe ist, auf Grund der dunklen Farbe sehr wenig. Im Wasser Teil etwas mehr, aber auch nicht lang. Es bildet sich ein sehr sehr dichter grüner Nebel. Etwa 1:2 verdünnt sehr ich nicht mal den Halogenstrahler durch. Sieht aus wie grüne Milch.

Ein imposantes Ergebnis, leider ein wenig spektakulärer Weg dorthin.

Der Geruch jetzt erdig, Anis und Wermut übertrumpfen das noch. 1:2 verdünnt schmeckt er etwas muffig und trist zu beginn, aber wahnsinnig frisch im Abgang. Ich glaube 1:2 ist hier nicht mein Fall ein weiter Teil Wasser, also 1:3 bzw 75% Wasseranteil. Geschmacklich bleibt es aber ähnlich, tiefer muss man nicht verdünnen. Er ist sehr sommerlich, der Anis bitzelt noch einige Zeit nach dem Trinken. Er ist wenig bis gar nicht bitter, die mittlere Süße stammt deutlich vom Fenchel.

Er ist all in all ganz ok. Imposant wie gesagt die Farbe. Geschmacklich etwas für Anisliebhaber. Ich habe mir ihn etwas wilder, vielfältiger vorgestellt auf Grund der dunklen Farbe, deswegen präferiere ich die „Grünen“.

Für mich gute 3/5 Sternen. Ganz ok, aber bis auf die Farbe und hohen Anisanteil wenig speziell.

Beste Grüße
Johannes B.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

49 €
70 €/Liter