Absinthe Fleur d'Absinthe - 70cl

Ihre Meinungen : für 17 Kommentare  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 4.5/5 based on 17 customer reviews
 €39.00 In stock
39 € 55,50 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Der Fleur d'Absinthe ist einzigartig und originell - wegen des Wermutsprösslings in der Flasche. Eine Premiere in Frankreich.

Der Fleur d'Absinthe hat beim internationalen Wettbewerb von Lyon im Jahr 2019 die Silbermedaille erhalten.

Die Zutaten für den Fleur d'Absinthe sind zu 100% natürlich, die Samen und Kräuter geben diesem sehr speziellen Absinthe eine zauberhafte Färbung. Eine kürzliche Neuerung im französischen Gesetz erlaubt es, mehr Fenchel zu verwenden. Daher ist in diesem Destillat mehr Fenchel enthalten als in anderen Absinths aus der Devoille Brennerei, was ihn zu einem frischen und runden Trinkerlebnis macht.


Der Fleur d'Absinthe wird aus verschiedenen Destillaten gemischt. Bei dieser einzigartigen Methode wird jeder Inhaltsstoff (Samen und Kräuter) getrennt voneinander mazeriert und destilliert.

Ein innovativer Absinthe mit einem starken Charakter!

Entdecken Sie die Verkostungsnotizen vom Absinth Fleur d'Absinthe auf unserem Blog.
...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
46 €

Teilen

  • Inhalt :
    70cl
  • Versandgewicht :
    1,47 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    60% vol
  • Eigenfarbe :
    Gelb-Grün
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Spirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Paul Devoille, 9 Rue des Moines Haut, 70220 Fougerolles, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Fougerolles
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Paul Devoille, Frankreich

Die Paul Devoille Destillerie in Fougerolles, Frankreich befindet sich seit ihrer Gründung im Jahre 1859 in Familienbesitz.

1859:

Die Destillerie wird von Xavier Devoille gegründet. Sein Sohn, Paul Devoille, arbeitet mit sehr viel Leidenschaft and dem Aufbau und der Expansion des Betriebs, und deshalb trägt die Brennerei auch noch heute seinen Namen. Überhaupt war Paul Devoille ein einflussreicher Mann in Fougerolles: er hatte für lange Zeit das Amt des Bürgermeisters inne.

1925:

Paul Devoille überträgt die Destillerie seinem Schwiegersohn, Raymond Gouttefroy. Er führte das Unternehmen im Sinne seines Schwiegervaters weiter, und die Destillation war seine große Leidenschaft. Ihm hat es Frankreich auch zu verdanken, dass in den 60er Jahren die Destillation von Himbeerschnaps und Williamsbirnenschnaps gesetzlich zugelassen wurde.

Paul Devoille's Absinthe:


Der wohl bekannteste Absinth aus dem Hause Devoille ist der Libertine, der nach einem Rezept aus dem Jahre 1894 hergestellt wird. Der Inhaber der Destillerie soll das Rezept selbst wieder entdeckt haben. Eine Mischung aus Mazeration und Destillation sind die Basis für dieses Rezept, und jede Pflanze wird einzeln mazeriert, und danach weiter destilliert. Nach der Zusammenmischung der verschiedenen Destillate wird das Ergebnis noch einmal mazeriert, welches den Absinthen die grüne Farbe verleiht. Neben den Libertines, sind der Enigma Verte und Enigma Blanche sehr bekannt. Absinthe Soixante-Cinq ist auch ein renommierter Absinth, der über eine sehr kräftige Kräuternote verfügt, die jedoch von der leichten Süße des Weinalkohols sehr gut ausgeglichen wird.

Ihre Kommentare

17 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Von Yann

Hinzugefügt am: 09/01/2018 Deutsch

Der Libertine Fleur ist ein guter Absinthe. Hervorzuheben ist der Geschmack, der dezent süßlich, aber gleichzeitig bitter daherkommt. Fenchel und (sehr) blumige Aromen bestimmen bei diesem 60-prozentigen Absinthe das Geschmacksbild. Die Farbe ist okay - gelblich, leicht bräunlich. Die Opalisation setzt gemächlich ein. Der Geschmack ist (und bleibt) aber weitestgehend vielfältig, bitter und schön blumig (was ich ja eben an Absinthe so sehr schätze). Für Anfänger, als auch für Connaisseurs eine Empfehlung wert. Wertung: 4,8 von 5 Sternen.

Von Johannes B.

Hinzugefügt am: 12/12/2016 Deutsch

Vorweg - der einzige Absinthe außer Ladengeschäft, den ich nicht hier gekauft habe. Dennoch möchte ich Sie an meinen Erfahrungen auch hier teilhaben lassen.
Absolutes Highlight ist natürlich der Wermutsprößlings, das sieht sehr gut aus und eignet sich daher auch zum hinstellen.
Ich frage mich nur was passiert, wenn der Sprößling nur noch gering bedeckt ist ?!
Ansonsten eine hochragende Flasche mit massiven Glasboden. Da kippelt nichts, rotz der Höhe. Die Flasche kam mit einem Korkverschluss, dieser war bei mir optisch nicht mehr schön. Grünlich. Klar wo das herkommt, aber das hatte ich so auch noch nicht.

Der Geruch ist pur markant alkoholisch, riecht fast wie Obstler. Die Farbe ist ein helles grün, heller, als auf dem Produktfoto. Sieht aber sehr schön natürlich aus.
Pur schmeckt der Absinthe auch sehr brennig, das darf bei 60% Alkohol natürlich nicht verwundern, habe ich aber auch schon besser erlebt.
Man schmeckt pur nicht wirklich viel, "riecht" es aber dafür in der Nase ;) Nachgeschmack von Alkohol dominiert ohne dabei fuselig zu sein. Etwas später wird es leicht bitter und ein wenig süß.

Verdünnt, ich füge mit einen Tropfer etwa 4 Teile Wasser zu einem Teil Absinthe zu.
Der Louche setzt zügig, wenig spektakulär ein (manchmal schliert das so schön wie Wolken) und wird zu einem gewohnt dichten, weißen Nebel mit leichtem grünen Schimmer.

Verdünnt wird es jetzt vom Geruch anders, weg vom Alkohol, leider nur nicht viel besser.Es riecht natürlich "natürlich", aber nicht ganz mein Fall. Ich ziehe hier nur wenige Punkte ab, die Kräuter bestimmen halt auch den Geruch. Mit viel Phantasie kann man blumig-wermutig sagen.
Der Geschmack ist aber deutlich deutlich besser geworden, und ist jetzt das erste wirklich richtig gute neben der Optik. Es wird sehr viel angenehmer süß und mild. Hier wird von extra viel Fenchel gesprochen, das kann man so sagen. Es gibt den ein oder anderen Absinthe auf diesem Fenchellevel, aber der hier ist noch ein paar Prozent drüber. Er ist jetzt auch kaum mehr bitter und hinterlässt neben den Fenchel noch einen speziell kräutrigen Eindruck. Ich würde natürlich auf den Wermut tippen, ist ja genug drin davon.

All in All optisch super gut, Pur eher schlecht, verdünnt wieder super. Ergibt 4 Sterne. Ohne den Sprößling würde ich vermutlich nur 3 Sterne vergeben.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

39 €
55,50 €/Liter