Absinthe La Maison Fontaine Verte - 70cl

Auch erhältlich in: Inhalt 50ml

Ihre Meinungen : für 5 Kommentare  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 5/5 based on 5 customer reviews
 €49.50 In stock
+ Erhalten Sie dieses Produkt gratis:

Absinth Löffel Etoile sur Feuille - Chrom

-10% 55 €
49,50 € 70,50 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Probierflasche
In den Warenkorb Inhalt: 50ml
7 € 135 €/Liter
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Dieser grüne Absinth besticht durch die außerordentliche Palette an Kräutern, die alle aus der Region des Juragebirges in Frankreich gewonnen werden. Die einzigartige Färbung dieses Getränks wird auf ausschließlich natürliche Weise unter Verwendung feinster Kräuter erzielt.

Dieser Absinth birgt einen aufregenden Geschmack mit einer leicht pfeffrigen Note. Des Weiteren eignet sich dieser Absinth hervorragend als Bestandteil eines Cocktails.



 

...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
46 €

Teilen

  • Inhalt :
    70cl
  • Versandgewicht :
    1,46 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    55% vol
  • Eigenfarbe :
    Grün
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Spirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Distillerie les Fils d'Emile Pernot, 8 Au Frambourg, 25300 La Cluse-et-Mijoux, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Pontarlier
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Emile Pernot, Frankreich

1899 :

gründete der junge Emile-Ferdinand Pernot zusammen mit den Parrot Brüdern die “Emile Pernot et Cie” Destillerie in Pontarlier. Emile-Ferdinand selbst stammte aus Fougerolles, wo er seine Ausbildung zum Brennmeister absolvierte. Emile-Ferdinand's Sohn, Emile-Joseph registrierte dann schliesslich den Namen "Emile Pernot".

2009 :

ist die Destillerie umgezogen: Aus dem Zentrum Pontarliers nach La Cluse etMijoux, am Fuße des Château de Joux. Direkt in das Gebäude, in dem sich früher die Cousin Jeune Destillerie befand – jenes Gebäude, in dem der junge Emile-Joseph Pernot vor einem Jahrhundert seinen Absinth Handel betrieb.
Der wohl bekannteste und am meisten verkaufte Absinth ist zweifelsohne der Roquette 1797. Wie Sie vielleicht wissen, braucht die Herstellung eines guten Absinths seine Zeit – dies war auch beim Roquette der Fall. Seit 2010 haben auch die Absinthe Berthe de Joux und La Maison Fontaine wachsende Erfolge bei Emile Pernot zu verzeichnen. Desweiteren erfreut sich der Absinthe Authentique in diesem, wie auch im letzten Jahr wachsender Beliebtheit.

Absinth Destillation bei Emile Pernot :


Die zwei Kupferdestillierkolben von Emile Pernot sind schon um die hundert Jahre alt und wurden Anfang 1900 in einer bekannten Fabrik namens Egrot hergestellt. Sie wurden individuell für die Herstellung von Absinth angefertigt und sind bis zum heutigen Tag die einzigen ihrer Art. Diese Apparate ermöglichen es Emile Pernot, einzigartig hochwertige Absinthe – und das seit nunmehr einem Jahrhundert – herzustellen.

Ihre Kommentare

5 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Von Johannes B.

Hinzugefügt am: 26/01/2019 Deutsch

Heute möchte ich den Absinthe La Maison Fontaine VERTE rezensieren. Den Blanche hatte ich bereits rezensiert, ist aber schon lange her. Leider wird mir aus der Erinnerung der Vergleich schwer fallen.

Die Flasche ist auch hier sehr sehr schön, elegant und schlicht. Das auf dem Bild sichtbare „Etikett“ ist direkt auf die Flasche gedruckt, also kein Papier. Sieht wirklich nett aus. „Hinten“ prangt dann ein großer Aufkleber mit Barcode etc. Stör den Stil aber wenig.

Der Verschluss ist ein Korkstopfverschluss, also ist wieder zu verwenden. Meine Abneigung gegen Kork wird auch hier Rechnung getragen, ich habe erstmal den Hals von Korkresten nach Öffnung befreien müssen.

Die Farbe stimmt mit dem Bild auf der Webseite überein. Wirkt fast schon etwas künstlich, da das grün schon in Richtung gelb tendiert und dadurch etwas „Neon“ wird.

Pur riecht er nach einem guten Wein, etwas mehr nach Alkohol als ich mit 55% erwartet hätte.

Pur kann man ihn trinken, schmeckt sehr wohlwollend fruchtig, leicht zitronig und mittel bitter. Der frische Anis kommt gegen Ende gut durch, es gewinnt im Nachgeschmack aber die bittere Note.

Ich verdünne 1:1, empfohlen wird auf der Flasche 1:3. Das mach ich auch noch.

Es setzt ein schneller, fast unruhiger Louche ein. Schöne ölige Schlieren durchsetzen den Tropfen im Bubbleglas. An der Oberfläche sieht man feine Ölschlieren tanzen. Wirklich sehr nett. Es bleibt ein noch sehr grüner, dichter, milchiger Nebel zurück. So stell ich mir das vor, ein „Norm-Louche“.

Er riecht verdünnt unterschwellig nach Süßholz, fruchtig und wenig nach Alkohol. Ein leichter Melissen und Kamillenhauch vermag ich zu verzeichnen.

Geschmacklich jetzt natürlich besser als pur. Er entfaltet – nur spürbarer, in der selben Reihenfolge seine Zutaten. Zuerst deutlich Fenchel, dann Wermut mit der Bitterness und kurz nach Abschlucken dann ein fröhliches bitzeln auf der Zunge und eine bittere, ansilastige frische im Mund. Nicht mein Favourit, da ich es weniger bitter mag. Aber im Rahmen.

Jetzt die empfohlende 1:3 Mischung. Schmeckt deutlich milder, natürlich, aber schon leicht verwässert. Mehr Wasser sollte man nicht nehmen. Aber eins ist ganbz klar, mir schmeckt er so besser, da kaum etwas bitteres übrig bleibt. Diese tritt stärker in den Hintergrund als der Rest. Jetzt würde ich meinen auch wieder etwas Süßholz zu schmecken, etwas zitroniges. Mehr Fenchel und wie gesagt, weniger Wermut. Leider auch der Ansi etwas zurückgedrängt, aber immer noch deutlich da im Abgang.

All in all hat sein klarer Bruder von mir 4 Sterne bekommen, dieser hier auch. Pi mal Daumen würde ich sagen, dieser hier ist besser – aber für meinen persönlichen Geschmack keine 5 Sterne wert. Dafür fehlt noch etwas Besonders.

Aber sehr gute 4 von 5 Sternen ist ja was. Ich kann ihn klar einen breiten Publikum empfehlen mit dem Hinweis, sich vorsichtig an das gewünschte Mischungsverhältnis heranzutasten.

Beste Grüße aus Viernheim
Johannes B.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

55 €  49,50 €
70,50 €/Liter