Absinthe L'Entêté - 70cl

Ihre Meinungen : für 11 Kommentare  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 4.5/5 based on 11 customer reviews
 €46.50 In stock
-5% 49 €
46,50 € 66,50 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Die Combier Destillerie ist weltbekannt für ihre erstklassigen Absinthe, darunter beispielsweise die Jade Reihe von Ted Breaux. Der Absinthe L'Entêté wurde von Inhaber Franck Choisne selbst entwickelt und destilliert. Das uralte Rezept des Absinthes hat Franck seinen eigenen Wünschen nach angepasst und abgewandelt.

L'Entêté kann frei als „der Hartnäckige“ übersetzt werden. Dieser milde Verte ist eine feine Kombination aus grünem Anis aus Spanien, Fenchel aus der französischen Provence, und großem Wermut, der auf einem Feldern im Loiretal direkt neben der Destillerie gezüchtet wird.

Probieren Sie den L'Entêté zuerst ohne Zucker, denn sein vergleichsmäßig niedriger Alkoholgehalt sorgt für seinen sanften Geschmack. Geben Sie zu einem Teil Absinthe etwa 3-5 Teile kaltes Wasser hinzu.

Der Entêté hat die Goldmedaille bei Concours Mondial de Bruxelles 2015 und 2016 sowie bei der International Wine & Spirits Competition (IWSC) 2018 gewonnen.
...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
33,50 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
48,50 €

Teilen

  • Inhalt :
    70cl
  • Versandgewicht :
    1,6 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    62% vol
  • Eigenfarbe :
    Grün
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Spirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Distillerie Combier, 48 Rue, Beaurepaire, 49400 Saumur, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Saumur
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Jade Liqueurs & Combier, Frankreich

Eine sehr exquisite und berühmte Destillerie, die sich im malerischen Saumur innerhalb des Loire Tals, Frankreich befindet: die Brennerei Combier. Dort werden die weltweit bekannten Jade Absinthe von Ted Breaux hergestellt.


1834:


Jean-Baptiste Combier eröffnet zusammen mit seinem Bruder Claude den Combier-Destre Süßwarenladen in Saumer. Der Laden verfügte zudem über einen Brennkessel, in dem Jean-Baptiste Likör zur Füllung seiner Süßigkeiten und Schokoladen brannte.


1848:


kauft der junge Franzose dann weitere Destillationsgefäße und gründet die Combier Destillerie auf der Beaurepaire Straße, wo sie sich noch heute befindet. Mit gerade mal 19 Jahren lernt James Combier, Sohn von Jean-Baptiste 1861 das Destillationshandwerk direkt von seinem Vater. Anschließend reist er nach England, Algerien, Italien, Griechenland und Ägypten und bereichert das familiengeführte Unternehmen mit neuen Kräutern und Essenzen aus fernen Ländern.


Absinth Destillation bei Combier:


Combier besitzt eigene Felder für Wermut. Es werden dort gleich zwei verschiedene Sorten von Wermut kultiviert und während der Reife erlesen von Hand geerntet. Ganz nach der Tradition der grünen Fee werden dann die Kräuter auf dem Dachboden getrocknet. Im Destillationsraum befinden sich noch heute 10 historische Destillationsgefäße aus dem 19ten Jahrhundert, als auch 8 von Egrot, dem berühmten Hersteller von Pernod Fils Brennkolben aus dem selbigen Jahrhundert.

Ihre Kommentare

11 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Von Johannes B.

Hinzugefügt am: 23/08/2018 Deutsch

Den Absinthe L'Entêté aus der Combier Destillerie möchte ich hier gern rezensieren.

Ich persönlich mag diese medizinischen Apothekerflaschen. Die dunkelbraune massive Flasche verschließt den hoffentlich guten Schluck vor Sonnenlicht. Der Franzose mit seinen 62% liegt farblich weit vorn. Ein schönes sattes grün, nah am „Grasgrün“ macht er auf sich aufmerksam. Der Geruch ist fast neutral, bis auf den Alkoholdunst. Das ist sehr schade.
Pur getrunken bereitet er auch keine Freunde. Gut, muss und macht man ja nicht. Es schüttelt schon stark, lässt aber nach einiger Zeit eine bittere Note zurück. Da bin ich doch skeptisch, ich mag bitter nicht so…. Gut, dann sind Absinthes als Bitterspirituose ein schlechtes Hobby. Aber jeder hat doch Sorgen, die er jeden Morgen mit Kaffee beflügelt und jeden Abend in Alkoh……. Ähh ja. Weiter.

Der Louche beginnt zügig, kurze Ölschlieren und insgesamt ein unerwartet kurzer Prozess. Übrig bleibt ein fast blickdichter grüner Nebel. Das Ergebnis ist schön, der Weg dorthin … ich sag mal „pragmatisch“.

Er riecht jetzt verdünnt aber sehr gut. Frisch und lebhaft, wie Zitronenlimo. Er schmeckt auch besser als pur, gut, das ist die Regel. Ich verspüre weniger Anis, weniger Süße. Eine bittere Note stellt sich unmittelbar ab Abschlucken in den Vordergrund. Leider gar nicht so mein Fall. „Der Hartnäckige“ trifft es. Der Geschmack ist schon „sanft“, mild. Weniger Süß und mittelstark bitter. Persönlich wird das kein Favorit.

Einen Laktritzgeschmack kann ich nicht identifizieren, würde dieser mir doch sehr gut gefallen. Eine Rezension beschreibt ihn als „Feminim“. Ja, also er sieht besser aus als er sich beim vernaschen darstellt. Eine denkbar schlechte Wahl für Frau und/oder Mann – um es mal neutral auszudrücken.

Weiterhin werden hier Rosen und Mandeln in den Rezensionen erwähnt. Also. Naja. Rosen gibt es hier keine. Mandeln mit viel Fantasie. Aber wenn ich einen Amaretto daneben stelle ist dieser vom L'Entêté genauso weit entfernt wie die Erde von der Sonne… Ein sicherer Abstand.

Also, all in all. Für meinen persönlichen Geschmack ist der Schluck nicht viel wert. Richtig schlecht ist er aber auch nicht.

Ich schwanke zwischen 2-3 Sternen. Gebe aber nur 2. Er ist nicht der schlechteste Absinthe – das war bei mir der Roquette 1797 – aber viel fehlt auch nicht. Den Roquette sollte ich nachträglich 1-Stern geben. Dann kann ich hier 2 vergeben.

Ich weiß nicht so recht, wem ich den Absinthe empfehlen soll. Auf keinem Fall Anfängern, da gibt es bessere. Absinthe Amer, Absinthe LA PONTISSALIENNE um nur zwei zu nennen. Für Kenner wird er zu langweilig sein. Im Mittelmaß sollten Ihn Leute genießen, die es tendenziell bitter mögen.

Beste Grüße
Johannes B.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

49 €  46,50 €
66,50 €/Liter