Absinthe Roquette 1797 - 70cl

Ihre Meinungen : für 146 Kommentare  /  Einen Kommentar hinterlassen.

Rated 4.5/5 based on 146 customer reviews
 €59.00 In stock
59 € 84,50 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Der Roquette 1797 ist einzigartig unter den Absinthen, er gibt uns einen Einblick wie dieses Getränk schmeckte, als es den Siegeszug zum beliebtesten Getränk in Frankreich antrat.

Wiedererweckt durch ein unveröffentlichtes und handgeschriebenes Manuskript aus dem 18. Jahrhundert, als Absinthe mehr ein mysteriöses Elexir den ein Abendaperetif war, können wir ihn heute genießen.

Der Roquette 1797 verdankt seine schöne und natürliche Farbe drei Pflanzen die heute wie damals in der Färbungsphase dem Destillat zugefügt werden.

Die drei klassischen Absinthepflanzen sind - grüner Anis, Fenchel und großer Wermut. Natürlich gehen noch andere Zutaten in diesen Absinthe ein, die aber geheim bleiben...





...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
46 €

Teilen

  • Inhalt :
    70cl
  • Versandgewicht :
    1,3 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    75% vol
  • Eigenfarbe :
    leichtes Grün
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Spirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Distillerie les Fils d'Emile Pernot, 8 Au Frambourg, 25300 La Cluse-et-Mijoux, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Pontarlier
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Emile Pernot, Frankreich

1899 :

gründete der junge Emile-Ferdinand Pernot zusammen mit den Parrot Brüdern die “Emile Pernot et Cie” Destillerie in Pontarlier. Emile-Ferdinand selbst stammte aus Fougerolles, wo er seine Ausbildung zum Brennmeister absolvierte. Emile-Ferdinand's Sohn, Emile-Joseph registrierte dann schliesslich den Namen "Emile Pernot".

2009 :

ist die Destillerie umgezogen: Aus dem Zentrum Pontarliers nach La Cluse etMijoux, am Fuße des Château de Joux. Direkt in das Gebäude, in dem sich früher die Cousin Jeune Destillerie befand – jenes Gebäude, in dem der junge Emile-Joseph Pernot vor einem Jahrhundert seinen Absinth Handel betrieb.
Der wohl bekannteste und am meisten verkaufte Absinth ist zweifelsohne der Roquette 1797. Wie Sie vielleicht wissen, braucht die Herstellung eines guten Absinths seine Zeit – dies war auch beim Roquette der Fall. Seit 2010 haben auch die Absinthe Berthe de Joux und La Maison Fontaine wachsende Erfolge bei Emile Pernot zu verzeichnen. Desweiteren erfreut sich der Absinthe Authentique in diesem, wie auch im letzten Jahr wachsender Beliebtheit.

Absinth Destillation bei Emile Pernot :


Die zwei Kupferdestillierkolben von Emile Pernot sind schon um die hundert Jahre alt und wurden Anfang 1900 in einer bekannten Fabrik namens Egrot hergestellt. Sie wurden individuell für die Herstellung von Absinth angefertigt und sind bis zum heutigen Tag die einzigen ihrer Art. Diese Apparate ermöglichen es Emile Pernot, einzigartig hochwertige Absinthe – und das seit nunmehr einem Jahrhundert – herzustellen.

Ihre Kommentare

146 Beurteilung(en)      |      Durchschnittliche Trefferzahl :

Ergebnisse 1 zu 10  (von 15)

Von Domenico

Hinzugefügt am: 25/03/2019 Deutsch

Es wird gesagt, dass dieser Absinth vom Ordinarie Doktor geschaffen wurde. Seine erste Kreation, später von Pernod Fils produziert, wird jetzt von Pernod aus Pontarlier produziert.
Es wird von einem leichten Qualitätsverlust im Vergleich zu früher gesprochen, aber ich schreibe vier Sterne für diesen Absinth, der zwar gut, aber nicht ausgezeichnet ist.

Von Cortes

Hinzugefügt am: 08/09/2018 Deutsch

Sehr bekömlicher Absinth, der schon nach dem ersten Glas zeigt, dass Absinth eben nicht NUR alkohol ist und mit der angemessen Vorsicht beim Genuss ein wirklich guter Tropfen.
Habe ihn für eine Geburtstagsfeier gekauft. Er hat jedem geschmeckt.
Sehr zu empfehlen

Von Dracula

Hinzugefügt am: 09/06/2018 Deutsch

Der Absinth ist erfrischend, gelb grün und opalisiert ungewöhnlich schnell. Erfrischend, sehr bitter, fruchtig. Leider viel, viel Anis (ich bin kein Anis-Fan). Der Preis ist auch leicht intensiv :'/

Von Honey Bunny

Hinzugefügt am: 08/06/2018 Deutsch

War anfangs doch skeptisch, ob dieser Absinth halten kann, was er (zumindest in der Beschreibung...) halten kann. Hier mal kurz meine Meinung zu den Aromen, Farbe etc.:

Farbe: gelb mit grünen Reflexionen. Geschmack (mit oder ohne Zugabe von Zucker): wermutig = ENORM BITTER! Und genau das ist guuut so!! Wäre bei diesem Absinth mehr Anis dabei (Richtung Anisette...), würde ich bestimmt diesen Absinth als sehr schlecht bezeichnen.

Taste 1 (nach Zugabe von Wasser):
Wermut - und zwar tonnenweise! Sehr, sehr bitter. Erinnerungen an den "Songs Wert" von CAMI werden wach.
Taste 2:
Nach ca. 10, 15 Sekunden dann ein ausgewogen herbes Lakritz-Aroma.
Taste 3 (Finish):
Wässrige Noten von Wermut, Lakritz, Anis (im Finish kommt Anis ÜBERDEUTLICH zur Geltung!!). Hier zeigen sich noch einmal kurz aufbrausend (und mega-heftig!!!) anisige und leicht fruchtige Noten, die irgendwie an einen staubigen, längst vergessenen Grappa erinnern.
Einerseits, wirkt 'Roquette' seeehr bitter und leicht staubig. Andererseits gibt er leicht fruchtige, unglaublich leichte Noten frei (das verwirrt mich, da ich so einen Absinth vorher noch nicht verkostet habe). War auch der erste Absinth, nach dem mir nicht schwindelig (schlecht, etc.) wurde;)

Fazit:
erinnert irgendwie geschmacklich an den "Berthe de Joux". Kein außergewöhnlicher Anis-Wermut-Schnapps, dafür was für's Auge (damit meine ich die ungewöhnliche Flaschenform). Preis ist variabel, könnte etwas weniger teuer sein - andererseits: 'Roquette' könnte auch 75 Euro kosten - wäre eigentlich auch egal... Hauptsache ist aber, dass ich diesen Absinth hier erwerben konnte, ohne große Komplikationen zu erleben, und nun weiß, wie ein Absinth mit dem barocken Namen 'Roquette' schmeckt.

Von EPS

Hinzugefügt am: 30/05/2018 Deutsch

Wie schön, dass das handgeschriebene Manuskript wiederentdeckt wurde. Ein richtig guter Absinth!
Und danke für die prompte Lieferung.

Von Ak

Hinzugefügt am: 14/03/2018 Deutsch

Schneller Versand, Flasche sicher verpackt, alles topp!

Von Schwoab

Hinzugefügt am: 22/01/2018 Deutsch

Nach der ersten Verkostung wusste ich warum es der in den letzten Jahren der am meisten verkaufte Absinth hier im Shop ist. Sehr filigran und komplex in den Aromen mit sehr langem Abgang. Ein sehr feiner Absinthe.

Von Maik V.

Hinzugefügt am: 27/03/2017 Deutsch

Ein sehr guter Absinthe wie ich finde !
Der Geschmack ist rund und füllig, sehr lang anhaltend. Ein Absinthe zum genießen.
Die Lieferung ging wie immer sehr schnell und zuverlässig von statten. Danke an Absinthes.com

Von Johannes B.

Hinzugefügt am: 23/01/2017 Deutsch

Ich freue mich nach langen "rumstehen" auch diesen Absinthe daheim zu verkosten.
Die schwere, grüne Flasche macht optisch einen super Eindruck. Verspielt, "Vintage" aber trotzdem nicht altbacken oder unmodern.
Der Echtkorkverschluss ist mit Wachs/Siegelwachs umschlossen. Dieser bricht beim Öffnen nahezu komplett ab. Sieht mit den Resten dran dann ach geöffnet edel und preisintensiv aus. Wobei er so teuer gar nicht ist.

So starte ich, wie immer in meinen Rezensionen, pur. Klar, Absinthe trinkt man gängig kaum pur, ich aber schon ab und an. Bei 75% Alkohol überlegt man sich das aber vorher schon.
Er riecht pur sehr scharf nach Alkohol - etwas Richtung Obstler - nur mit weniger Fuselgeruch. Dabei kommt aber eben auch fruchtiges zum Vorschein. Er riecht im Quervergleich dann doch unterdurchschnittlich, ist mit 75% aber auch mein stärkster Absinthe. Aber um die 70% habe ich tatsächlich angenehme vom Geruch (z.B. Absinthe St. Antoine oder Absinthe Amer 72) - also nur am Alkohol kann es nicht liegen
Der Geschmack ist wie erwartet pur schon grenz wertig zu genießen. Das gibt definitiv ein warmes Gefühl. Der Alkohol steigt rasch in die Nase. Hier ist Wasser Pflicht. Unmöglich hier etwas sinnvolles heraus zu schmecken. Einzig der bittere Nachgeschmack lässt erahnen, wo die Reise hingeht.
Die Farbe hingegen ist sehr kräftig dunkelgrün. Sieht sehr natürlich aus und ist es definitiv auch.

Aus Interesse 1:1 Mischung nur vom Geschmack: Klar, Schmeckt weniger stark - Aber trotzdem noch der kräftigste Absinthe den ich kenne. Leider halt nur stark, brennig. Wenig komplex.

Ich neige jetzt schon dazu zu sagen, dass es der erste Absinthe sein wird, der mit Zucker besser schmeckt als ohne - oder frech gesagt - der ohne Zucker nicht zu genießen ist. Deckt sich aber mit der Aussage der Produktbeschreibung:
" einzigartig unter den Absinthen, er gibt uns einen Einblick wie dieses Getränk schmeckte, als es den Siegeszug zum beliebtesten Getränk in Frankreich antrat."
"Damals" war Zucker in Frankreich gängig zum Absinthe trinken.

Ok, gemischt ca. 1:8. Geruch wird deutlich schwächer, riecht blumig, erdig, irgendwie nach Kork, etwas alt. Er wird nicht besser.
Er opalisiert eher langsam und wird nicht sehr dicht im Abschluss, bleibt also schwach grünlich-nebelig.

Leider überzeugt auch mich der Geschmack weiterhin nicht. Er schmeckt wenig nach Fenchel, wenig nach Anis und ist im Abgang bitter und hinterlässt einen faden Geschmack. Nichts erinnert mich hier um ehrlich zu sein an meinen Wunschgedanken an Absinthe.
Keine Vielfalt, zu bitter, zu stark in Richtung Wermut. Wie man diesen als "komplex" bezeichnen kann, ist mir ein Rätsel. Auch ein "Meisterwerk" ist das hier in meinen Augen nicht.

Leider überhaupt nicht mein Fall. Ich mag es von Grund auf süßer, Fenchel und Anislastig. Laut Beschreibung vorhanden, für mich aber nur (zu) dezent wahrnehmbar. Vor allem mag ich es vielfältig. Dieser hier ist es defintiv nicht.

Man kann ihn trinken und er sieht nett aus, aber ich denke der landet bei mir in der "Resteecke" oder "verschwindet". Zwei Sterne für Design, Farbe und Mühe ein altes Rezept umzusetzen.

Wer es wengier süß mag, mehr kräftig und bitter mag ist hier gut aufgehoben. Mein erster Fehlkauf, ich mag in eigentlich gar nicht trinken. Dafür habe ich von Absinthes.com zu viele super Sorten.

Der Rezension zur liebe: Wasser tropfenweise auf den Zucker. Wird süßer. aber nicht besser. Sorry. Es bleibt bitter, muffig, erdig und verkorkt.

Von Liquidlutz

Hinzugefügt am: 14/12/2016 Deutsch

Für meinen Geschmack etwas zu kräftig und bitter.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

59 €
84,50 €/Liter