Dale DeGroff's Pimento Aromatic Bitters - 25cl

Bisher sind keine Kommentare vorhanden,  Einen Kommentar hinterlassen.

 €22.00 In stock
22 € 88 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager

Ein Bitters, der erst im Herbst 2012 auf dem Markt erschienen ist. Indes, er war schon ein Star unter den Cocktail Bitters, als der Öffentlichkeit nur angekündigt wurde, dass es ihn geben wird. Die beiden Gründe dafür heißen Dale DeGroff und Ted. A. Breaux.
Dale DeGroff ist King Cocktail. Vermutlich hat keine Person nach Jerry Thomas, dem Begründer des professionellen Bartending, soviel für die gehobene Barkultur geleistet wie er. Im Jahr 1969 ging er nach New York, um Schauspieler zu werden. Doch zunächst reanimierte er den Cocktail, indem er dessen durch die Prohibition verschütteten Wurzeln ausgrub, und entwickelte ihn kreativ weiter. Er begann als Barkeeper und wurde zum Gelehrten der Mixologie, Autor zweier Standardwerke der Zunft, Mitbegründer des Museum of the American Cocktail, Berater und Ausbilder. Zuletzt fand er mit seiner Show "ON THE TOWN!" sogar zurück zu seinem ursprünglichen Ziel, dem Entertainment.
Ted A. Breaux ist ein Bruder im Geiste von Dale DeGroff. Durch das Studium alter Quellen und einige Experimente wurde er zu einer Koryphäe des Absinth, der eine ähnlich bewegte Geschichte hat wie der Cocktail (siehe Geschichte des Absinth). Er fand heraus, dass die angebliche Konzentration an Thujon, für die Absinth noch heute vielfach diskreditiert und kriminalisiert wird, tatsächlich niemals darin enthalten war. Und er stellt in der traditionsreichen Destillerie Combier im französischen Saumur selbst exzellenten Absinth und weitere Spirituosen her.

Herstellung

Nun haben Dale DeGroff und Ted A. Breaux zusammen den Pimento Aromatic Bitters kreiert. Die Initiative für diese Projekt ging vermutlich von DeGroff aus, der keinen Ersatz für einen Gewürzlikör namens Pimento Dram der Destillerie J. Wray & Nephew fand, der nur bis 1980 in die USA importiert wurde und heute überhaupt nicht mehr hergestellt wird.
Der Alkoholgehalt von Pimento Aromatic Bitters liegt bei 45 % vol. Offiziell bestätigte Zutaten sind die namensgebenden Piment-Beeren, auch Nelkenpfeffer genannt, Anis, Kräuter sowie tropische und mediterrane Gewürze. Gaumen und Aroma lassen vermuten, dass auch getrocknete Orangenschalen, Ingwer, Muskat, Zimtrinde, Nelken, Masala Curry und Minze darin enthalten sind und dass er mit Jamaika Rum destilliert wird. Alle Essenzen werden vom Hersteller selbst durch Infusion und Destillation direkt aus den Zutaten gewonnen, es werden keine zugekauften oder künstlichen Öle, Aroma- oder Farbstoffe eingesetzt.

Verwendung

Pimento Aromatic Bitters wird auch unter den Namen DD's Pimento Aromatic Bitters und Double-D Bitters vermarktet. Der Natur der Piment-Beere entsprechend ist er im Geschmack sehr würzig und vielseitig. Je nach persönlichen Vorlieben verfeinert er Cocktails aller Art, King Cocktail DeGroff empfiehlt auch Gin, Grappa, und Whiskey mit einem Schuss seines Bitters zu probieren.
...Mehr erfahrenWeniger erfahren

Versandkosten für dieses Produkt in der ausgewählten Menge:

Bestimmungsland:  


Bundesland:  

Standard Versand:

Die Lieferzeit beträgt 6 bis 14 Tage
16 €

Express Versand mit DHL:

Die Lieferzeit beträgt 2 Tage
46 €

Teilen

  • Inhalt :
    25cl
  • Versandgewicht :
    1,3 kg
  • Brennerei :
  • Herkunftsland :
  • Alkoholanteil :
    45% vol
  • Eigenfarbe :
    Braun
  • Farbstoffe :
  • Bezeichnung :
    Bitterspirituose
  • Lebensmittelunternehmer :
    Distillerie Combier, 48 Rue, Beaurepaire, 49400 Saumur, FR
  • Verwendung :
    vor dem Verzehr, mit Wasser zu mischen
  • Herstellungsverfahren :
  • Ort / Region :
    Saumur
  • Anis :
  • Verschluss :
  • Produkttyp :
    Absinthe

Jade Liqueurs & Combier, Frankreich

Eine sehr exquisite und berühmte Destillerie, die sich im malerischen Saumur innerhalb des Loire Tals, Frankreich befindet: die Brennerei Combier. Dort werden die weltweit bekannten Jade Absinthe von Ted Breaux hergestellt.


1834:


Jean-Baptiste Combier eröffnet zusammen mit seinem Bruder Claude den Combier-Destre Süßwarenladen in Saumer. Der Laden verfügte zudem über einen Brennkessel, in dem Jean-Baptiste Likör zur Füllung seiner Süßigkeiten und Schokoladen brannte.


1848:


kauft der junge Franzose dann weitere Destillationsgefäße und gründet die Combier Destillerie auf der Beaurepaire Straße, wo sie sich noch heute befindet. Mit gerade mal 19 Jahren lernt James Combier, Sohn von Jean-Baptiste 1861 das Destillationshandwerk direkt von seinem Vater. Anschließend reist er nach England, Algerien, Italien, Griechenland und Ägypten und bereichert das familiengeführte Unternehmen mit neuen Kräutern und Essenzen aus fernen Ländern.


Absinth Destillation bei Combier:


Combier besitzt eigene Felder für Wermut. Es werden dort gleich zwei verschiedene Sorten von Wermut kultiviert und während der Reife erlesen von Hand geerntet. Ganz nach der Tradition der grünen Fee werden dann die Kräuter auf dem Dachboden getrocknet. Im Destillationsraum befinden sich noch heute 10 historische Destillationsgefäße aus dem 19ten Jahrhundert, als auch 8 von Egrot, dem berühmten Hersteller von Pernod Fils Brennkolben aus dem selbigen Jahrhundert.

Ihre Kommentare

Bis jetzt wurde kein Kommentar abgegeben.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

22 €
88 €/Liter