Hallo! Wenn wir uns nicht irren, dann sind Sie gerade in USA.
Falls wir falsch liegen, können Sie das Lieferland und die Währung hier ändern:

Diesen Monat meistverkauft

KOSTENLOSE LIEFERUNG INNERHALB DEUTSCHLANDS

Für Bestellungen über 80€


Hier finden Sie unsere Versandkosten und Lieferzeiten

Versand

Neue Produkte:


Neueste Meinungen

Must-have

Absinth Jade Esprit Edouard

Von Johannes B., Hinzugefügt am: 17/06/2017

Ich möchte gern 4 Absinthes aus dem Hause Jade rezensieren. Ich versuche die Rezensionen so vergleichbar wie möglich zu halten, diese fallen auch etwas kürzer aus als gewohnt. Ich muss dazu sagen, dass ich alle 4 synchron probiert habe und gerade im puren Zustand kommt man da an die Grenzen der Geschmackssinne.
Getestet wurden:
ABSINTHE JADE NOUVELLE-ORLÉANS
ABSINTH JADE ESPRIT EDOUARD
ABSINTHE JADE 1901
ABSINTHE JADE VS 1898
Es fehlt, da leider nicht in meiner Sammlung:
ABSINTHE JADE TERMINUS OXYGENEE

In Ihrer Gesamtheit sind die Sorten alle sehr edel verpackt und dunklerbraunen, fast schwarzen Flaschen. Sie sind alle samt sehr edel, haben einen Korkverschluss wie eine Weinflache (Einmal gezogen empfehle ich einen alternativen Verschluss – da sie nicht mehr völlig zu schließen gehen). Alle Flaschen haben eine Art Prägung im Glas. Wirklich hübsch anzusehen, die Label sind insgesamt modern aber klassisch zu gleich. Jetzt zu den Unterschieden.

Das Etikett ist überwiegend Gold. Das kommt auf den Bildern gar nicht so krass rüber. Seine 72% lassen den gelbgrünen Absinthe stark Alkoholisch riechen, hier sogar leicht blumig und frisch. Im Gegensatz zu den anderen getesteten riecht man hier zumindest minimal etwas anderes als Alkohol. Pur getrunken ist er jedoch schwach, sogar fuselig würde ich sagen. Er ist sehr schwer im Mund. Klar, mit 72% kaum anders zu erwarten möchte man meinen. Es gibt da jedoch Gegenbeispiele. Er opalisiert langsam und dicht, wenig schlieren. Er wird am Ende sehr dicht und bleibt kräftig, milchig grün. Vor allem der Anisgeruch und Geschmack bleiben verdünnt übrig. Er ist nicht so Süß wie er Orleans, kommt aber gut ran ohne „so ähnlich“ zu schmecken. Auch der verdünnte Geruch ist interessant, eigentlich der beste von den Sorten. Übrig bleibt kaum eine bittere Note, dafür eine sehr angenehme Frische vom Anis. Locker der 1. Platz. Wer es weniger Anislastig, etwas bitterer mag ist mit Orleans besser beraten.

Insgesamt kann man sagen, dass der ABSINTHE JADE NOUVELLE-ORLÉANS und ABSINTH JADE ESPRIT EDOUARD einen Kauf wert sind. ABSINTHE JADE 1901 und ABSINTHE JADE VS 1898 konnten mich nicht überzeugen und werden sicher irgendwann aus meinem Regal verschwinden. Beim 1898 bin ich sogar geneigt ihn zu verschenken oder zu verschwenden wenn mal wieder jemand unbedingt Absinthe anzünden will (macht man ja nicht wie jeder hier weiß  ). Ob ich nochmal einen dieser Vier bestellen würde ist aber fraglich. Es gibt ein paar Sorten die werde ich sicher immer im Haus haben, diese 4 zählen nicht dazu.

Absinthe Jade Nouvelle-Orléans

Von Johannes B., Hinzugefügt am: 17/06/2017

Ich möchte gern 4 Absinthes aus dem Hause Jade rezensieren. Ich versuche die Rezensionen so vergleichbar wie möglich zu halten, diese fallen auch etwas kürzer aus als gewohnt. Ich muss dazu sagen, dass ich alle 4 synchron probiert habe und gerade im puren Zustand kommt man da an die Grenzen der Geschmackssinne.
Getestet wurden:
ABSINTHE JADE NOUVELLE-ORLÉANS
ABSINTH JADE ESPRIT EDOUARD
ABSINTHE JADE 1901
ABSINTHE JADE VS 1898
Es fehlt, da leider nicht in meiner Sammlung:
ABSINTHE JADE TERMINUS OXYGENEE

In Ihrer Gesamtheit sind die Sorten alle sehr edel verpackt und dunklerbraunen, fast schwarzen Flaschen. Sie sind alle samt sehr edel, haben einen Korkverschluss wie eine Weinflache (Einmal gezogen empfehle ich einen alternativen Verschluss – da sie nicht mehr völlig zu schließen gehen). Alle Flaschen haben eine Art Prägung im Glas. Wirklich hübsch anzusehen, die Label sind insgesamt modern aber klassisch zu gleich. Jetzt zu den Unterschieden.

Orleans
Das Etikett ist sehr edel in blau und silber auf groben Papier. Silber sind Figuren gemalt. Der Orleans hat 68% und ist hell gelbgrün. Er riecht pur stark nach Alkohol, leider sind hier kaum andere Noten erkennbar. Pur ist er von Wermut geprägt, leicht bitter aber tatsächlich trinkbar. Er opalisiert zügig mit den hübschesten öligen Schlieren der vier Sorten. Es bleibt auch der dichteste Nebel zurück. Verdünnt, etwa 1:5 ist er sehr viel dezenter. Wird sehr süß und von Anis geprägt, was den dichten und schönen, dezent grünen Nebel erklärt. Der Fenchel steht auch weit vorn an. Aber auch der wirklich leicht bittere Nachgeschmack. bleibt Es ist die einzige Überraschung von den 4 Sorten. Soviel Anis und Süße hätte ich vom Geruch und puren Geschmack nicht erwartet. Leider fehlt mir persönlich die Vielfalt.
Er ist aber der zweitbeste Jade für mich, der 4 Sterne verdient. Ich bin sehr auf Anisgeschmack aus, das kann der Eduard besser. Wer es weniger Anislastig, etwas bitterer mag ist mit Orleans besser beraten.

Insgesamt kann man sagen, dass der ABSINTHE JADE NOUVELLE-ORLÉANS und ABSINTH JADE ESPRIT EDOUARD einen Kauf wert sind. ABSINTHE JADE 1901 und ABSINTHE JADE VS 1898 konnten mich nicht überzeugen und werden sicher irgendwann aus meinem Regal verschwinden. Beim 1898 bin ich sogar geneigt ihn zu verschenken oder zu verschwenden wenn mal wieder jemand unbedingt Absinthe anzünden will (macht man ja nicht wie jeder hier weiß  ). Ob ich nochmal einen dieser Vier bestellen würde ist aber fraglich. Es gibt ein paar Sorten die werde ich sicher immer im Haus haben, diese 4 zählen nicht dazu.

Wein Vin Jaune AOC Château-Chalon 2006

Von Schnipsel, Hinzugefügt am: 12/06/2017

Tolle Sache, sieht man nicht so oft und kommt bei Allen, die mal gerne einen süßen Aperitif mögen, gut an.

Absinth Fontäne Artemisia mini - 2 Hähne

Von Andreas, Hinzugefügt am: 01/06/2017

Bin sehr zufrieden mit meiner Fontäne, auch wenn die Verarbeitung der Figur nicht 100% perfekt ist. Top Produkt! ;)

Set Blanche Neige & 2 Gläser & 2 Grille & Zucker

Von Blackout Room, Hinzugefügt am: 28/05/2017

Erster Absinth, den wir als Neulinge probiert haben, ein Genuss!