Absinthe Quarantaine Bio - SE-EKO-01 - 50cl

Vos avis : pour 7 commentaires  /  laissez le votre.

Rated 4/5 based on 7 customer reviews
 €24.00
24 € 48 €/Litre TVA incluse, livraison séparée.

Hors-stock

Soyez prévenu par email dès que ce produit est à nouveau disponible :

Thor Wallgren est le distillateur de cette absinthe. Il faisait aussi parti de l'équipe qui a fondé la toute première distillerie d'absinthe en Suède, la distillerie Valykria, auparavant connue sous le nom de Sankta Annas Bränneri. Ce distillateur a créé sa propre recette pour son absinthe et a choisi de l'embouteiller à 55°, ce qui est plutôt bas pour une verte mais pas inhabituel non plus. La couleur verte pale chatoyante est 100% naturelle.

Les notes de dégustation de Marc Thuillier sur l'Absinthe Quarantaine sont ici.

L'Absinthe Quarantaine est distillée uniquement à partir de plantes naturelles biologiques et a d'ailleurs le label Bio Européen. Elle contient un ingrédient secret, une plante typiquement Scandinave, qui rappelle la nature vaste et sauvage de la Suède.

L'Absinthe Quarantaine peut être dégustée pure ou selon le rituel de l'absinthe traditionnel.
...Lire la suiteCacher le texte

  • Pays d'origine
  • Degré d'alcool
    55°

Livraison de ce produit dans la quantité indiquée :

Pays de livraison :  


Etat / Région  :  

Livraison Standard:

Livré sous 6 à 14 jours, sauf weekends et jours fériés.
7,50 €

Livraison Express via FedEx:

Livré sous 1-2 jours après expédition
41 €

Partager

Vos commentaires

7 avis      |      Note Moyenne :

Par Sheldon

Date : 18/06/2018 Anglais

A very easy absinthe to drink. I am using it to mix light & fruity cocktails.

Par Journeyman

Date : 23/03/2018 Anglais

Fresh and different, with a tinge of wormwood bitterness. Best served with 1/4 lump of sugar and 1 part Quarantaine + 2 parts water. Definitely the best value for money. Both for beginners and experienced absinthe-lovers.

Par Mike L

Date : 24/11/2017 Anglais

Unexpected price point and great value. Very citrusy bouquet with herbs coming on with water and the "secret ingredient." Spicy finish. Now my everyday go-to. 5 stars for that and 4 against the rest. Just ordered half a case.

Par rygseck

Date : 19/11/2017 Anglais

A pleasant surprise in my opinion, too. Citrusy, with some juniper-like notes, sufficient wormwood presence, better than adequate louche, low price, and organically produced to boot (is there another way for absinthe?), this is absolutely worth trying. And drinking, again, and again...

Par Solanaceae

Date : 23/10/2017 Anglais

A fresh and subtly citrusy absinthe with a nice louche. Did not have any high expectations given its low price but I was pleasantly surprised! The quality-price ratio is excellent, will buy again. I like it 1:3 with no sugar.

Par Shanty Doc

Date : 21/10/2017 Anglais

Truly unique!! I love this stuff. Lots of citrus and spicy notes along with a woody bitter tone. Very nice when mixed at a 2:1 ratio with just a 1/4 sugar cube, which brings out the anise and fennel. Almost has a gin-like quality. Highly recommend this as it is tasty and inexpensive!

Par Johannes B.

Date : 22/09/2017 Allemand

…Normalerweise mag ich Absinthes mit „reißerischen“ Namen nicht. Quarantaine kratzt da ganz knapp dran für meinen Geschmack. Er kommt in einer unauffälligen und handlichen 0,5l Größe. Es handelt sich um eine grüne Flasche mit Drehverschluss. Das war auch mein Kaufgrund. Er ist etwas „mobiler“, günstig und „Bio“. Mehr gibt es von außen nicht zu sagen.
Pur hat er ein sehr schwaches, mildes grün. Ist sehr hübsch muss ich sagen. Er riecht pur auch sehr gut, frisch und mild. Hier merkt man, dass nur 55% Alkohol enthalten sind. Was weder Positiv, noch negativ zu bewerten ist. Geschmacklich geht er pur auch durch, wobei er da schon ganz gut im Mund zündet. Er wäre gerade noch pur genießbar und schließt mit leicht bitterer Note ab. Davor ist geschmacklich nicht viel herauszufinden.
Er opalisiert zügig und bildet einen weiterhin durchsichtigen, leicht grünen Schimmer. Farblich gar keine große Abweichung zum puren Absinthe, nur milchiger. Aber wie gesagt, kein fester und dichter Nebel. Ich muss aber sagen, das mein Wasser am Ort des Testens nicht Eiskalt war. Möglich bzw. wahrscheinlich, dass er unter normalen Trinkbedinungen stärker milchig wird.
Er riecht jetzt noch etwa besser, klarer nach Wermut und süßem Fenchel. Ich schätze der Wermut wird geschmacklich überwiegen, was sich auch verdünnt getrunken bewahrheitet. Er schmeckt nach einem kräftigen Absinthe, ist wenig spannend und vor allem sehr bitter. Ich denke mit Zucker kann man hier geschmacklich noch was rausholen, mach ich normal aber nicht. Er schmeckt dann etwas besser, aber nicht viel. Mein Fall ist dieser Absinthe leider nicht. Er erinnert mich etwas an den ABSINTHE ROQUETTE 1797, den ich sogar verschenken musste.
Ich empfehle Ihn aber für Liebhaber, die ihren Absinthe bitter mögen oder sowieso mit Zucker arbeiten. Ich empfehle ihn nicht für Trinker wie mich, die es süß mögen, Fenchel und Anis bevorzugen.
Dem Roquette gab ich damals 2 Sterne. Dieser hier ist etwas besser, aber dafür auch schlechter von der Aufmachung. Ich würde sagen 2,4 Sterne, muss dann aber leider abrunden. Es tut mir leid für die sicher große Mühe des Schweden Thor Wallgren. Allein sein Name hätte schon mehr Sterne verdient.
Ich muss auch diesmal sagen, dass ich die Verkostungsnotizen von Herrn Marc Thuillier nicht nachvollziehen kann. Normal lese ich die immer erst nach meiner Bewertung, so auch hier. Aber wo die Zitrone und der Anis (Ich fahr da voll drauf ab) herkommen sollen ist mir schleiherhaft. Recht hat er aber damit:“ Seine skandinavische Herkunft ist bemerkenswert und dadurch ergeben sich Aromen die in keinem französischen oder Schweizer Absinth zu finden sind.“ Er ist schon nicht so richtig typisch Absinthe, was ihn für den ein oder anderen doch wieder interessant macht.
Beste Grüße Johannes B.

Ceux qui ont acheté cette absinthe ont aussi acheté :